News

Neuer Deutscher Meister

Die 3. Internationalen deutschen Meisterschaften der Golfer- und Golferinnen mit Behinderungen wurden am Wochenende auf dem Baden-Airpark-Gelände ausgetragen. Auf Einladung des Golf- & Curlingclubs Baden Hills waren 73 Teilnehmer aus zehn Ländern am Start. Auch Spieler mit Handicap traten an. Rollstuhlfahrer, Arm- und Beinamputierte, Gehörlose, körperlich-  und Mentalbehinderte sowie Blinde ermittelten in sechs Klassen den Internationalen Deutschen Meister. Spannend zu sehen waren dabei insbesondere die Sportler in ihren Spezialfahrzeugen, Paragolfer genannt. Diese bringen die Spieler von einer sitzenden in eine stehende Position.

Herausragender Teilnehmer war der nur 1,45 Meter große Irländer Brendan Lawlor, dem auf dem 18-Loch-Platz und dem Par-72-Kurs mit 69 Schlägen eine sensationelle Leistung gelang. Damit war er drei Schläge unter Par und wurde mit 144 Schlägen verdienter Gesamtsieger und Internationaler Deutscher Amateurmeister.

Der Zweitplazierte Timo Klischan vom Berliner Golfclub Motzensee wurde mit 147 Schlägen Deutscher Amateurmeister. Die Sieger in den einzelnen Klassen hießen Christian Nachtwey  (Rothenberger Golfclub Rittergut), Katharina Pegau (Golfclub München Valley) Timo Klischan (Berliner Golfclub Motzensee), Sräga Jennifer Alexandra (Golfclub Augsburg), Marco Ullmann (Golfclub Neuhof), Florian Kehr (Golfclub Aschheim) und Amelie Paloma Gonzales Podbicannin (Golfclub St. Leon-Rot).

de_DE
en_GB de_DE